Metzgereien Metzgereien harth-5

24. März 2021

Es geht um die Worscht: Die Metzgereien Harth und Hamm in Stadecken-Elsheim

Wie sagt man so schön? Konkurrenz belebt das Geschäft! Bei den traditionsreichen Metzgereien Harth und Hamm, die in der Portstraße in Stadecken-Elsheim Seite an Seite ihre köstlichen Wurstspezialitäten verkaufen, bleibt das Geschäft sogar in der Familie.

Wir stellen Euch die Metzgereien vor, die beide Wert auf echtes Handwerk im Sinne der „Qualität statt Quantität“ legen.

Die Landmetzgerei Harth

Zunächst besuchen wir die Landmetzgerei Harth. Der köstliche Geruch der „Heißen Theke“ liegt in der Luft, mehrere Kunden tragen frisch zubereitetes Mittagessen nach Hause. Während wir die Auslage der Theke mit Leberwurst, Blutwurst und Presskopf bewundern begrüßt uns Metzger und Fleischsommelier Andreas Harth mit einem herzlichen Lachen.

Zahlreiche Fotos aus vielen Jahrzehnten zieren die Wände seines Büros. Die Landmetzgerei blickt stolz auf ihre langjährige Tradition zurück, die 1859 ihren Anfang nahm und nun in der bereits sechsten Generation fortgeführt wird. Und die siebte Generation stehe schon in den Startlöchern, verrät Andreas Harth.

Wie auf Zuruf stößt genau in diesem Moment die Tochter des Hauses zu uns. Für sie ist vor allem die Mischung aus Tradition und Innovation der Schlüssel zum Erfolg. Als einer der wenigen regionalen Betriebe schlachtet die Landmetzgerei noch selbst. 99 Prozent ihrer Produkte stammen aus eigener Herstellung, viele davon mit original überlieferten Rezepturen von vor 160 Jahren. Diesen großen Erfahrungsschatz honorieren die Kunden, betont Jennifer Harth, genauso wie kreative Ideen und nachhaltiges Engagement, etwa die Möglichkeit, verpackungsfrei einzukaufen.

Fleischwurst ist immer vorrätig

Zurück vor der Theke möchten wir den Verkaufsschlager der Metzgerei probieren. Andreas Harth greift sofort zur Fleischwurst, die „immer vorrätig ist“. Im Stammhaus hier in Stadecken-Elsheim und in den zwei weiteren Filialen in Mainz und Saulheim sowie auf dem Mainzer Wochenmarkt, auf dem die Familie seit 1934 vertreten ist, wird davon jede Woche über eine Tonne verkauft. Sie schmeckt richtig gut!

Das ist auch den Mainzern nicht entgangen, die jeden Samstag zum Marktfrühstück eine lange Schlange vor dem Verkaufsmobil der Landmetzgerei Harth bilden, um eine warme Fleischwurst zu ihrem Schoppen Rheinhessenwein zu genießen!

Weck und Worscht für die Hiwweltour

Die Wanderung Hiwweltour Stadecker Warte startet in Stadecken-Elsheim. Perfekt, um Euch vorab mit typisch rheinhessischem Proviant einzudecken, denn neben Wurst hat die Landmetzgerei auch Brötchen und Brot im Sortiment. Gerne könnt Ihr Eure Wanderung bei Familie Harth im Vorhinein ankündigen, dann stellt sie Euch Wanderverpflegung ganz nach Euren Wünschen zusammen.

Die Metzgerei Hamm

Um die zweite Metzgerei der Stadecken-Elsheimer Portstraße zu besuchen, müssen wir bloß zwei Häuser weiter gehen. Die Metzgerei Hamm ist nicht nur räumlich eng mit der Landmetzgerei Harth verbunden, sie gehört zur Familie.

Norbert Hamm blickt auf die gleiche Metzgertradition wie Andreas Harth zurück, die 1859 ihren Anfang nahm. In den 60er Jahren des letzten Jahrhunderts teilte sich der Betrieb friedlich auf, die Familie wurde schlichtweg immer größer. Jeder habe seine eigene Stammkundschaft, man sei aber eng verbunden, betont der Metzger. Beispielsweise machten nie beide gleichzeitig Betriebsferien.

Metzgereien

In unserem Gespräch merken wir schnell, dass auch Norbert Hamm mit Leib und Seele Metzger ist. So bedauert er den starken Rückgang der Innungsmetzgereien im Mainzer Raum von einst 130 auf heute nur noch 20. Dabei seinen echtes Fleischerhandwerk und qualitativ hochwertige Erzeugnisse wichtiger denn je. Ihm sei es lieber, die Bevölkerung würde weniger, „aber dafür anständiges Fleisch kaufen“.

Sein Schweinefleisch bezieht er von der „Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall“, die für Qualität, Regionalität und Gemeinwohl einsteht. Die schwarz-weißen schwäbisch-hällischen Landschweine finden sich auch in der Deko des modernen und freundlichen Verkaufsraumes wieder, in dem wir uns jetzt neugierig umschauen.

Eine Weltreise im Selztal

Norbert Hamm zeigt uns seinen Reifeschrank und gerät regelrecht ins Schwärmen während er uns den Trockenreifeprozess sowie die geschmacklichen Unterschiede zwischen Rib-Eye, Roastbeef, T-Bone und Porterhouse erklärt.

Zu seinen Spezialitäten zählen auch die Wurstsorten aus aller Welt, die im ständigen Sortiment angeboten werden. Von der italienischen Salsiccia, über die spanische Chorizo bis zur Stadecker Bratwurst könnt Ihr mitten im Selztal auf eine kleine Weltreise gehen. Wir probieren auf Empfehlung hin die würzigen Pfefferbeißer, die im Keller luftgetrocknet werden und so „fast wie früher bei den Bauern“ schmecken. Köstlich!

Marktnachbarn – die Metzgereien on Tour

Die Erzeugnisse der Metzgerei Hamm könnt Ihr Euch nicht nur im Stammhaus in Stadecken-Elsheim, sondern auch dreimal in der Woche auf verschiedenen Märkten in Rheinhessen schmecken lassen. Schaut unbedingt donnerstags auf dem Budenheimer Wochenmerkt sowie freitags und samstags auf dem Mainzer Wochenmarkt vorbei. Dort steht das Verkaufsmobil der Metzgerei Hamm dann – Ihr ahnt es vermutlich schon – in bester Nachbarschaft zum Verkaufsmobil der Landmetzgerei Harth.

Metzgereien

verschlagwortet unter

Kommentare

Avatar

Selber kommentieren:


Unsere beliebtesten Artikel: