© Hasselblad H6D - Vinothek Gerharz 5 zugeschn
pfeiffer-auswahl445 zugeschn

12. März 2021

Eine Reise durch Rheinhessen: Zu Gast in vier AUSGEZEICHNET-Vinotheken

Wer Rheinhessen und seinen Wein kennenlernen will, sollte auf seiner Reiseroute immer auch einen Besuch in einer der 27 Rheinhessen-AUSGEZEICHNET-Vinotheken einplanen. Das ist die schönste und einfachste Art, die Region, ihre Menschen und den Wein in seiner Vielfalt zu erleben.

Eine Reise durch Rheinhessens ausgezeichnete Vinotheken, das heißt für mich nicht nur eine Reise durch die verschiedenen Weinfacetten. Es ist auch eine Chance, mit den unterschiedlichsten Menschen ins Gespräch zu kommen. Vor allem ist es aber eine Möglichkeit, mit den Winzern persönlich über ihre Arbeit im Weinberg, im Keller und über ihre Leidenschaft zu sprechen.

Der Garten am Weingut Strub

Weinerlebnis Gerharz: Wein aus Rheinhessen und der Welt

Meine Reise startet im nördlichen Rheinhessen in der Vinothek „Gerharz Weinerlebnis“ in Gau-Algesheim, der ungewöhnlichsten Vinothek auf meinem Weg, wie sich später herausstellen wird. Die recht geräumige Vinothek liegt auf einem toskanisch anmutenden Hof und ist sehr stilvoll eingerichtet mit einer Kombination aus antik gemusterten Fliesen und modernen Holz- und Metallelementen.

Gerharz Weinerlebnis – ein schöner Platz zum Feiern

Mit einem kecken Spruch auf den Lippen begrüßt mich hier Peter Gerharz, der Inhaber. Er steht nicht jeden Tag selbst hinter der Theke, bei den durchgehenden Öffnungszeiten ist dies kaum möglich. Aber er freut sich immer darauf, mit den Menschen ins Gespräch kommen zu können. Bei einem Glas „Sir Henri“, einem fruchtigen Secco, nach seinem Sohn benannt, unterhalten wir uns lange über seine Arbeit als Sommelier.

Ich erfahre, dass seine Tätigkeit nur im Keller stattfindet und er gar keine Zeit im Weinberg verbringt. Das bietet ihm Gelegenheit, seine ganze Zeit dafür zu nutzen, den Wein genau so zu kreieren, wie er sich den Geschmack und das Design vorstellt. Neben seinen eigenen rheinhessischen Klassikern finden sich in dieser Vinothek Weine aus aller Welt, denn Peter Gerharz ist ein „Weinbummler“. Passend zu unserer langen Unterhaltung holt Peter Gerharz eine Flasche „Subbelsupp“ aus dem Regal. Aus einer fixen Idee entstanden, ist sie neben dem „Drecksack“ ein beliebter Wein aus der spaßigen Cuvée-Linie des experimentierfreudigen Sommeliers.

Gerharz Weinerlebnis

Weingut Pfeiffer: Reise zum Monkey Mountain

Auf Peter Gerharz‘ Empfehlung hin bringt mich der nächste Tag zu einem befreundeten Weingut im gleichen Ort. Auch diese Vinothek ist jeden Tag außer montags geöffnet und man kann jederzeit hereinspazieren. Von Weitem kann ich den goldenen stilistischen Pfeiffer auf der wehenden Fahne vor dem Haus schon sehen. Genau dieser goldene Flötenspieler begleitet mich auf dem Weg über den Hof in die kleine Vinothek des Weinguts Pfeiffer.

Stefanie Pfeiffer, die Frau des Winzers, begrüßt mich mit einem strahlenden Lächeln. Der kleine, aber feine Raum ist in Weiß und frischem Grün gehalten. Mir sticht sofort das in Szene gesetzte schwarze Weinregal ins Auge. In jedem einzelnen der quadratischen Fächer werden die Weinflaschen von hinten stilvoll beleuchtet.

Vinotheken in Rheinhessen: Weingut Pfeiffer
Weingut Pfeiffer – das Sortiment

Neben einem Likör aus den eigenen Trauben entdecke ich edle Etiketten mit dem Bild des goldenen Pfeiffers, aber auch moderne und bunte Etiketten. Letztere gehören zu den Weinen der Monkey Mountain Linie. Der ursprüngliche neue Name für die Weine aus der Katasterlage des Affenberges wurde zur Marke für frische, fruchtige, „easy drinking“ Weine. Ich kann verstehen warum, denn das trockene, weiße Cuvée, das ich probiere, schmeckt nach exotischen Früchten und nach einem schattigen Sommerplatz mit grandioser Aussicht.

Monkey Mountain – die frisch-fruchtige Linie

Weingut Walter Strub: Erholung im Garten

Ich fahre gerade mit meinem Fahrrad in der Nähe von Engelstadt einen Berg herauf, als ich ungefähr auf halber Strecke auf der linken Seite das Weingut Strub entdecke. Zum Glück hat diese Vinothek so gut wie jeden Tag geöffnet. Durch einen mit Wein bewachsenen Torbogen aus Sandstein gelange ich in einen wunderschönen kleinen Garten mit großem Teich und in die kleine Vinothek. Die Vinothek selbst ist in einem urigen und doch modernen Stil erst Anfang 2019 eröffnet worden. Mit einem alten Rebstock aus dem eigenen Garten und goldenen Farbelementen wirkt es hier sehr warm. Zwischen duftenden Blumen und unter einem großen Baum genieße ich im Garten eine kalte Traubensaftschorle. Dabei lausche ich dem Plätschern des Bachlaufs und dem Summen der Bienen.

Der Garten am Weingut Strub –

Nach einer Weile komme ich mit dem Winzer Gunther Strub und seiner Frau ins Gespräch. Schnell wird mir klar, dieser Winzer steckt viel Liebe und Leidenschaft in seine Weinberge und in jede einzelne Traube. In die Flasche schaffen es nur die besten Trauben. Das zeigt sich auch durch die zahlreichen Auszeichnungen der einzelnen Weine.

Gunther und Susanne Strub

Weingut Kirchberg Hof: Tradition in nächster Generation

Der letzte Halt auf meiner Reise bringt mich ins kleine Stein-Bockenheim. Ein kleiner Ort voller traditioneller Sandstein- und Fachwerkhäuser. Die Vinothek des Weinguts Kirchberg Hof liegt malerisch neben einer alten Kirche und am oberen Rande eines kleinen Bergs.

Der Kirchberg-Hof

Ich setze mich in der Vinothek ans Fenster und blicke nach draußen auf eine alte, mit Rosen bewachsene Mauer. Von der jungen Winzerin und ehemaligen Weinprinzessin Kerstin Mees lasse ich mir ihre beliebte Erfindung, den „Nullkomma Nixx“ empfehlen. Kurze Zeit später genieße ich ein kaltes Glas alkoholfreien Traubensaft-Secco. Die junge Winzerin ist die 6. Generation des Weingutes. Nun führt sie die Tradition in die Zukunft und hat bereits ein paar Neuerungen eingeführt. Eine davon war 2016/17 die Eröffnung der Vinothek. Besonders stolz ist sie aber auf ihren eigenen Weinberg mit Sauvignon Blanc. Ihr „Baby“, wie sie selbst sagt, hat es in diesem Jahr zum ersten Mal in die Flasche geschafft.

Als ich die Vinothek mit einer Flasche des Sauvignon Blanc verlasse und die Heimreise antrete, füllt sich langsam der Innenhof des Weingutes mit Gelächter. Hier warten bereits die nächsten Gäste darauf mit vollen Gläsern und rheinhessische Spezialitäten aus der hauseigenen Küche in das Wochenende zu starten.

Petra und Kerstin Mees

Die Reise zu den Vinotheken geht weiter

Rheinhessen hat noch mehr ausgezeichnete Vinotheken und interessante und persönliche Geschichten zu bieten. Alle AUSGEZEICHNET Vinotheken findet Ihr auf unserer Website, um Eure eigene Reise planen zu können. Die ideale Planungshilfe für unterwegs ist die Borschüre „Weinerlebnis Vinotheken“, die Ihr kostenlos auf unserer Website bestellen könnt.

Kommentare

Avatar

Selber kommentieren:


Unsere beliebtesten Artikel: