Auf den Spuren des Weins wandelt man in Rheinhessen oft und gerne – aber auf den Spuren des Orients? Das geht auch, denn die Region beheimatet gleich vier architektonisch einzigartige Kirchen. Ich schaue mir heute die „Heidenturmkirchen“ an und besuche dafür die Weindörfer Guntersblum, Alsheim, Dittelsheim-Heßloch sowie die Stadt Worms. Was haben diese christlichen Kirchen mit Heiden zu tun? Und was zeichnet jede Kirche auf ihre Weise aus? Auf der Suche nach Antworten stoße ich auf viele spannende Geschichten!

© 2010 Rheinhessenwein e.V., all rights reserved

Kaum sind die Trauben des neuen Jahrgangs geerntet, da fahren die Winzer aus Rheinhessen zu einer weiteren Ernte aus. Sie ernten Medaillen, Auszeichnungen und Siegerkränze für ihre Spitzenweine und ihre herausragenden Kollektionen, die dem großen Erntesegen des neuen Jahrgangs in Bezug auf die Fülle in nichts nachstehen. Das Ausmaß der Lobpreisungen ist so heftig, so intensiv und so unwahrscheinlich schnell, dass es schwierig ist, die Orientierung zu behalten.

Alzey wird von seinen Einwohnern liebevoll als die "heimliche Hauptstadt Rheinhessens" bezeichnet. Wo wäre eine Rheinhessenvinothek also besser aufgehoben als in der Stadt mit den vielen kleinen Geschäften und gemütlichen Cafés? Die AUSGEZEICHNET Vinothek am Rossmarkt zieht ihre Besucher mit einer außergewöhnlichen Weinauswahl an, die es so wohl nirgendwo sonst in Rheinhessen gibt. Wenn das mal kein Grund ist, sich in der Weingalerie und Weinlounge in Alzey näher umzusehen.

Wir lieben schöne Wanderungen, die gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen sind. Das ist nicht nur umweltschonend, sondern auch praktisch – vor allem, wenn Ihr im Weinland Rheinhessen unterwegs seid und im Anschluss noch ein Gläschen Wein probieren möchtet. Die Hiwweltour Zornheimer Berg könnt Ihr mit dem ÖPNV von Mainz aus in rund 40 Minuten erreichen. Es gibt also keine Ausrede mehr, nicht in Rheinhessen wandern zu gehen!

© Foto http://achimmeurer.com

Diese Frage hat Sigrid Geil von der Straußwirtschaft Römerhof in Monzernheim nicht nur einmal gehört: „Züchten Sie hier Strauße?“ Nein, eine Straußwirtschaft in Rheinhessen hat gar nichts mit den afrikanischen Riesenvögeln zu tun. Der Name stammt aus einer Zeit ohne Internet und Social Media. Da hängten die Winzer einen Strauß aus Weinlaub oder Ähren ans Hoftor, um zu signalisieren: Wir haben geöffnet! Kommt und kostet unseren Wein!

Dass in Rheinhessen hervorragende Weine erzeugt werden, war mir schon lange klar. Nicht ganz so bewusst war mir allerdings, wie viele weitere interessante Produzenten es in der Region gibt, die ihre hochwertigen Lebensmittel regional vertreiben. Dazu kommen die vielen kreativ-regionalen Gastronomiebetriebe. Da bietet es sich natürlich an, eine Koalition einzugehen und ein Projekt zu starten, in dem Rheinhessens kreative Köche die regionalen Produkte verarbeiten und mit heimischen Weinen zu einem Genusserlebnis der feinsten Art kombinieren. Dabei gewinnen alle – aber vor allem wir, die in den Genuss dieser Gaumenfreuden kommen dürfen.

Die Hiwweltour Aulheimer Tal ist mit über 13 Kilometern der längste Prädikatsrundwanderweg in Rheinhessen. Da hört es sich doch verlockend an, den Wandertag ganz entspannt im historischen Weindorf Flonheim ausklingen zu lassen, sich mit einem guten Essen und einem ausgezeichneten Glas Wein zu belohnen - und einfach noch eine Nacht länger zu bleiben. Diese vier traditionsreichen und familiären Weingüter heißen Euch herzlich willkommen!

© Dominik Ketz

Die Hiwweltour Westerberg begeistert vor allem mit ihrer landschaftlichen Abwechslung: lauschige Uferhecken, das lebendige Naturschutzgebiet Gartenwiese, Wein soweit das Auge reicht und sogar seltene Hohlwege. Ich verrate Euch natürliche Besonderheiten entlang des Wanderwegs, welche Bedeutung die Selz einst hatte und wie eine schroffe und nur schütter bewachsene Lösswand der Natur ungemein helfen kann.

Unsere beliebtesten Artikel: