Winter in den Weinbergen in Rheinhessen

31. Januar 2019

Winter in Rheinhessen: 10 Tipps, was Ihr in der kalten Jahreszeit unternehmen könnt

Wenn sich Kälte, Raureif oder gar Schnee über die rheinhessische Hügellandschaft legen, kehrt immer auch Stille ein. Aber noch lange kein Stillstand! Egal ob dick eingepackt an der frischen Luft, ganz entspannt in der Sauna oder auf kulinarisch-kultureller Entdeckungsreise – auch im Winter gibt es in Rheinhessen viel zu entdecken und zu erleben. Einige unserer beliebtesten Wintertipps findet Ihr hier!

1. Winterwandern

Wandern in Rheinhessen ist gesund – auch im Winter! Die Luft ist jetzt besonders frisch und klar. Diese Kältereize stärken Euer Immunsystem helfen gegen „Wintermüdigkeit“. Außerdem ist es besonders in der dunklen Jahreszeit wichtig, so viel Tageslicht und Vitamin D wie möglich aufzunehmen.

Also: Warm einpacken, trittsichere Schuhe anziehen und nichts wie raus in die rheinhessische Hügellandschaft! Die Weinberge haben auch im Winter ihren ganz speziellen Reiz, vor allem, wenn sie sich in ein puderig weißes Kleid hüllen und einzelne Reben noch für die Eisweinlese ausharren.

Blick vom Wissberg auf St. Johann im Winter

Es gibt für Euch aktuelle Empfehlungen für schöne Winterwanderungen in Rheinhessen.

2. Eiswein entdecken

Wenn Ihr beim Winterwandern Rebstöcke entdeckt, die noch immer Früchte tragen, dann wurden die nicht einfach vergessen. Die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch, dass aus ihnen mal Eiswein entstehen soll. Die Winzer hoffen auf besonders kalte Temperaturen und warten mit der Lese, bis die Trauben gefrieren. Der Ertrag ist zwar vergleichsweise gering, die Konzentration an Aromen, Zucker und Säure dafür aber sehr hoch.

Die Reben in den Weinbergen sind mit Raureif umschlossen

Eiswein ist übrigens ein echter Rheinhesse. 1830 wurde er in Bingen-Dormersheim erstmals präsentiert, nachdem er rein zufällig entdeckt wurde. Der damalige Jahrgang war mau, vielerorts wurden die Trauben aus Mangel an Reife erst gar nicht gelesen. Im eisigen Winter verwendete man sie schließlich als Viehfutter und wunderte sich, wie angetan die Tiere von ihnen waren.

Waren die eisigen Trauben etwa doch verwertbar? Die Dormersheimer Winzer probierten es aus und stellten den ersten Eiswein her, der seither als hochwertiger Prädikatswein gilt.

3. Eine beheizte Weinbergsrundfahrt machen

Wie wäre es mit einer Rundfahrt durch den winterlichen Weinberg, bei der Ihr garantiert nicht frieren müsst? In einem beheizten Wagen, zum Beispiel dem des Weinguts Müller in Oppenheim, habt Ihr es schön warm. Dafür sorgt auch der frische Winzerglühwein, der während der Fahrt ausgeschenkt wird. So kann man es an der winterlich frischen Luft doch gut aushalten!

4. Eine Nachtwächterführung machen

Im Winter ist es immer so früh dunkel … Wunderbar! Denn mit Einbruch der Dunkelheit starten die Führungen mit den rheinhessischen Nachtwächtern, zum Beispiel in Alzey. Oder mit der herrlich sympathischen Frau des Nachtwächters, die ihren Mann mal wieder nicht auffinden kann – so wie in Flörsheim-Dalsheim.

Dabei spaziert Ihr nicht nur durch wunderschöne rheinhessischen Orte, Ihr lernt auch viel über die Geschichte der Region, ihre Menschen und Traditionen. Und die Dunkelheit ermöglicht so ganz neue Blickwinkel.

5. Sich rundum warm und wohlfühlen

Saunen, Bäder und Spas: In welcher Jahreszeit könnte man sich besser eine wärmende Auszeit vom Alltag nehmen als im Winter? In Rheinhessen warten gleich mehrere dieser Wohlfühlangebote auf Euch.

Das „Herz&Rebe Spa“ der Jordan’s Untermühle in Köngernheim setzt bei allen Anwendungen auf die Lehre der natürlichen Wirkstoffe aus Traube und Rebstock. Außerdem wartet im ersten Hotel-Spa Rheinhessens eine schöne Badelandschaft und die moderne Saunamühle auf Euch. Perfekt für einen Wellnessurlaub – aber auch für einen Tagesbesuch.

Auch in der großzügigen Saunaanlage des „Schwitzkastens“ in Budenheim, in der „Gesundheitssauna am Lenneberg“ in Mainz und im Bäderhaus in Bad Kreuznach könnt Ihr die Seele baumeln lassen und kalte Füße garantiert vermeiden.

6. Museen und Ausstellungen besuchen

Seit Tagen nur nasskalter Schneeregen? Das ist doch das perfekte Wetter, um drinnen zubleiben. Und zwar in Rheinhessens zahlreichen Museen und Ausstellungen. Einige berühmte Menschen, die hier auf verschiedene Art und Weise gewirkt haben, warten darauf, Euch kennenzulernen.

Ihr habt die Wahl zwischen Johannes Gutenberg, Siegfried, Karl dem Großen und Hildegard von Bingen. Wenn der Winter besonders lang ist, könnt Ihr sie natürlich alle besuchen!

7. Auf kulinarische Reise gehen

Liebe geht durch den Magen. Wärme auch. Ich denke da eine köstliche Winzersuppe, an einen herzhaften Jägertopf oder an Backesgrumbeere, ein typisches rheinhessisches Gericht aus Kartoffeln, Schweinefleisch und Wein.
Der Gastronomieführer „Rheinhessen schmeckt gut“ stellt Euch die besten Restaurants der Region vor. Das Schöne an einer kulinarischen Reise ist doch, dass man sie zu jeder Jahreszeit genießen kann.

8. Rheinhessens Vinotheken besuchen

Die Trauben sind gelesen, der Wein noch nicht ausgetrieben. Was machen die rheinhessischen Winzer eigentlich im Winter? Sehr viel, denn sie arbeiten quasi an zwei Jahrgängen gleichzeitig. Der „alte“ Jahrgang erfordert viel Aufmerksamkeit im Keller und der „neue“ Jahrgang wird im Weinberg mit dem Winterschnitt vorbereitet.

Außerdem nehmen sich die Winzer im Winter ganz besonders viel Zeit für Euch! Die Vinotheken in Rheinhessen haben im Winter geöffnet und bieten gemütliche Weinproben und verschiedene Veranstaltungen an.

Viele Winzer kreieren im Winter übrigens eigens gewürzten Winzerglühwein. Schmeckt und wärmt ausgezeichnet!

9. In die Kirche gehen

Ein Besuch der Kirchen in Rheinhessen ist nicht nur an Weihnachten ein schönes Erlebnis! In den Wintermonaten bieten die sakralen Bauten der Region regelmäßig musikalische und literarische Veranstaltungen an, die ein Licht ins Dunkel bringen.

Abgesehen von den Veranstaltungen dort sind der Kaiserdom in Mainz, der Kaiserdom in Worms oder die gotische Katharinenkirche in Oppenheim immer einen Besuch wert.
Wenn Ihr Euch zudem auf die Spuren des Orients begeben wollt, empfehle ich Euch diese vier sagenumwobenen Gotteshäuser.

10. Veranstaltungen in der kING genießen

Apropos Veranstaltungen… In der kING Kultur- und Veranstaltungshalle in Ingelheim ist immer etwas los! Ob Show, Konzert, Ballett oder Theater – die kING garantiert gute Unterhaltung, spannende Architektur und eine rundum tolle Atmosphäre. Hier findet Ihr den aktuellen Veranstaltungskalender.

Vorab oder im Anschluss warten viele Restaurants und Bars in der „Rotweinstadt“ auf Euren Besuch. Die kING liegt mitten im modernen Stadtzentrum, so ist der Weg bei kühlen Temperaturen nie weit!

Kommentare

Avatar

Selber kommentieren:


Unsere beliebtesten Artikel: